KGG - Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH


  • Erfahren Sie in vier Filmkapiteln, wie ein Kernkraftwerk arbeitet:

    Der Weg vom Uranerz zum Brennelement
    Wie das Kernkraftwerk funktioniert
    Leistungsregelung und Abschaltung des Reaktors
    Sicherheitseinrichtungen und Ablauf des Brennelementwechsels

Herzlich Willkommen im Kernkraftwerk Gundremmingen

In Gundremmingen an der Donau betreibt die Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH (KGG) mit dem Kraftwerksblock C einen Siedewasserreaktor mit einer Leistung von 1344 Megawatt. Der baugleiche Block B wurde am 31. Dezember 2017 gemäß Atomgesetz endgültig abgeschaltet, nachdem die Berechtigung zur Stromerzeugung endete.

Die sichere, klimafreundliche und wirtschaftliche Stromerzeugung und der daran anschließende verantwortungsbewusste Kraftwerksrückbau sind unsere Unternehmensziele. Grundlagen unserer Arbeit sind die technische Sicherheit, der Strahlenschutz, der Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie die Einhaltung hoher Qualitätsstandards.

Block C ist seit 1984 am Netz und produziert jährlich ca. 10 Milliarden Kilowattstunden Strom. Das entspricht gut einem Zehntel des in Bayern erzeugten Stroms. Damit trägt das Kraftwerk sicher und zuverlässig zur Grundlastversorgung für Wirtschaft wie Privathaushalte bei. Liefern erneuerbare Stromquellen ausreichend Leistung, gewährt ihnen das Kernkraftwerk Gundremmingen mit flexiblen Leistungsabsenkungen den Einspeisevorrang ins Stromnetz. Die Stromerzeugung unseres Kraftwerks erspart der Atmosphäre im Vergleich zur Stromerzeugung in Kohlekraftwerken jährlich ca. 10 Millionen Tonnen Kohlendioxid.

Ebenfalls auf dem Kraftwerksgelände, im Bereich des bereits stillgelegten und weitgehend zurückgebauten Blocks A, befindet sich das Technologiezentrum Gundremmingen. Es bündelt die Kompetenz des Standorts im Rückbau und in der Behandlung von Anlagenteilen aus Kernkraftwerken. Den Blöcken B und C dient es als Serviceeinrichtung.

Etwa 560 Mitarbeiter sind direkt bei KGG beschäftigt. Hinzu kommen bei Partnerfirmen angestellte Mitarbeiter, die dauerhaft im Kernkraftwerk Gundremmingen tätig sind. Gesellschafter der KGG sind mit 75% Gesellschaftsanteilen die RWE Nuclear GmbH in Essen und mit 25% Gesellschaftsanteilen die PreussenElektra GmbH in Hannover.